miércoles, 31 de enero de 2018

Die Wahrheit, die niemand sagt Straferlass Fujimori

Die Politische Verfassung in ihrem Artikel 118 Absatz 21, deutet textuell: Es entspricht dem Präsidenten der Republik, "Begnadigung gewähren und Sätze pendeln." Es nennt keine Bedingungen, verlangt keine Anforderungen oder Verfahren vorzuschlagen. Die internen Vorschriften der Kommission für die Begnadigung durch den Präsidenten werden gemäß Artikel 31 aus humanitären Gründen nur in den folgenden Fällen empfohlen:

Unheilbare Krankheiten, die an nicht-terminalen, schweren Krankheiten leiden, dass sie sich in einer fortgeschrittenen, fortschreitenden, degenerativen und unheilbaren Phase befinden. Und auch, dass die Haftbedingungen ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Integrität gefährden und dass sie von chronischen, irreversiblen und degenerativen psychischen Störungen betroffen sind, und dass die Haftbedingungen ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Integrität ernsthaft gefährden können.

Gemäß, Artikel 2 des Gesetzes Nr. 28704, veröffentlicht am 5. April 2006, ist die Begnadigung wegen Vergewaltigungsverbrechen gegen Minderjährige nicht anwendbar. Die Begnadigung oder Umwandlung des Urteils gilt nicht für diejenigen, die wegen der Verbrechen der Entführung und Erpressung verurteilt wurden. Auch das Recht der Gnade für diejenigen, die wegen solcher Verbrechen strafrechtlich verfolgt werden. "

Der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte stellt fest, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit gelten nicht als Begnadigung.

Am 16. Oktober 1998 wurde der ehemalige chilenische Präsident Augusto Pinochet auf Anordnung des spanischen Richters Baltasar Garzón in der englischen Hauptstadt festgenommen. Pinochet, damals Senator des Lebens, war nach London gereist, um medizinische Behandlung zu erhalten.

Aber Tony Blair begnadigte Pinochet für seinen entsetzlichen Gesundheitszustand. An diesem Punkt kommt das VERBINDUNGSRECHT internationaler Verträge ins Spiel. Die Fälle von Pinochet und Fujimori sind identisch. Auf diese Weise gäbe es keine rechtlichen Bedingungen, dass die Aktionen von Präsident PPK international für illegal erklärt werden können.
Miguel Etchecolatz, Repressor der letzten argentinischen Militärdiktatur (1976-1983), die wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit mehrmals zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, wurde am Mittwoch (27.12.2017) mit Hausarrest begünstigt.

Am 25. August 2015 berichtete die BBC, dass der ehemalige Präsident von Guatemala, Efraín Ríos Montt, wird einer Verhandlung unterzogen, aber aufgrund seiner geistigen Unfähigkeit wird er keine Gefängnisstrafe erhalten.

Schließlich: Resolution UNO am 17. Dezember 2015 über die Mindestgrundsätze für die Behandlung von Gefangenen (Regeln Nelson Mandela): Das Gesundheitspersonal muss den Direktor jede ungünstige Auswirkung auf die körperliche oder geistige Gesundheit des Insassen der Disziplinarstrafen oder anderer restriktiver Maßnahmen, die ihm auferlegt wurden, und informiert Sie, wenn Sie es für notwendig halten, diese Sanktionen oder Maßnahmen aus Gründen der körperlichen oder geistigen Gesundheit zu unterbrechen oder zu ändern.



HANS-PETER FIRBAS
JOURNALIST

Die Geschichte einer Schande

Die Garantie des Pluralismus und die Bildung einer freien öffentlichen Meinung finden ihren maximalen Ausdruck im deutschen Modell der rechtlichen Regulierung der Medien. Nach den dramatischen Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs nahm Deutschland als wesentlichen Bestandteil seiner demokratischen Struktur die Garantie der Medienfreiheit an, um Manipulationen durch öffentliche Stellen zu vermeiden und so die Bildung einer freie öffentliche Meinung, zeigt den sozialen, wirtschaftlichen und politischen Pluralismus, der in der neuen deutschen Gesellschaft existiert.

Das zu diesem Zweck geschaffene Modell der Medienregulierung basiert auf einem dualen Radio-Fernsehsystem mit der Forderung nach Institutionen mit einer demokratischen Organisation und Funktionsweise und einem "gemischten" Finanzierungssystem sowie einer wesentlichen Intervention des Bundesverfassungsgerichts. Als Garant für Pluralismus machen sie Deutschland zu einem Maßstab für die Unabhängigkeit der Medien von der Regierung und anderen Behörden.

Die Deutsche Welle, der öffentlich-rechtliche Fernsehsender Deutschland, behandelt die Begnadigung des peruanischen Staatspräsidenten Pedro Pablo Kuczynski in einer völlig voreingenommenen und unmoralischen Art und Weise mit der Ausübung des Berufes des Journalisten und dem damit verbundenen rechtlichen Verhalten Treffen Sie die Medien unseres Landes. Es genügt, wenn Sie den Inhalt zu diesem Thema bewerten, so dass Sie ohne weiteres Verstöße gegen das Medienrecht feststellen können.

Diese redaktionelle Linie muss beschämend vor dem Bundesverfassungsgericht angeprangert werden. Um nur ein Beispiel zu nennen, veröffentlichen sie heute, am 29. Dezember um 18.00 Uhr in Lima in ihrer Nachrichtensendung, einen Block über Peru, in dem sie dem ehemaligen Umweltminister Ricardo Giesecke Gelegenheit geben, zur Begnadigung durch den Präsidenten Stellung zu nehmen , als dieser Herr vom Staatsanwalt für das Verbrechen von Peculado wegen der illegalen Aneignung von mehr als einer Million Dollar PRONAA, dem Nationalen Nahrungsmittelhilfeprogramm, verurteilt wurde.

Die enge Freundschaft zu diesem Zeitpunkt mit dem ehemaligen Präsidenten Humala und trotz der überwältigenden Beweise gegen ihn wurde vom Gerichtshof freigesprochen. Als korrupter Beamter durch verschiedene journalistische und gerichtliche Ermittlungen überprüft, ist er nun ein Sprecher und Meinungsführer in der DW, der um Gerechtigkeit bittet, obwohl es wie ein Märchen erscheinen mag. Ich bitte Sie nur, den Inhalt der DW zu dem Thema zu reviewen und an sich wird mein Anspruch nachgewiesen.

Anbei Video-Interview mit Giesecke

https://www.youtube.com/watch?v=8parQpHS-4I

Die Politische Verfassung in ihrem Artikel 118 Absatz 21, deutet textuell: Es entspricht dem Präsidenten der Republik, "Begnadigung gewähren und Sätze pendeln." Es nennt keine Bedingungen, verlangt keine Anforderungen oder Verfahren vorzuschlagen. Die internen Vorschriften der Kommission für die Begnadigung durch den Präsidenten werden gemäß Artikel 31 aus humanitären Gründen nur in den folgenden Fällen empfohlen:

Unheilbare Krankheiten, die an nicht-terminalen, schweren Krankheiten leiden, dass sie sich in einer fortgeschrittenen, fortschreitenden, degenerativen und unheilbaren Phase befinden. Und auch, dass die Haftbedingungen ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Integrität gefährden und dass sie von chronischen, irreversiblen und degenerativen psychischen Störungen betroffen sind, und dass die Haftbedingungen ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Integrität ernsthaft gefährden können.

Gemäß, Artikel 2 des Gesetzes Nr. 28704, veröffentlicht am 5. April 2006, ist die Begnadigung wegen Vergewaltigungsverbrechen gegen Minderjährige nicht anwendbar. Die Begnadigung oder Umwandlung des Urteils gilt nicht für diejenigen, die wegen der Verbrechen der Entführung und Erpressung verurteilt wurden. Auch das Recht der Gnade für diejenigen, die wegen solcher Verbrechen strafrechtlich verfolgt werden. "

Der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte stellt fest, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit gelten nicht als Begnadigung.

Am 16. Oktober 1998 wurde der ehemalige chilenische Präsident Augusto Pinochet auf Anordnung des spanischen Richters Baltasar Garzón in der englischen Hauptstadt festgenommen. Pinochet, damals Senator des Lebens, war nach London gereist, um medizinische Behandlung zu erhalten.

Aber Tony Blair begnadigte Pinochet für seinen entsetzlichen Gesundheitszustand. An diesem Punkt kommt das VERBINDUNGSRECHT internationaler Verträge ins Spiel. Die Fälle von Pinochet und Fujimori sind identisch. Auf diese Weise gäbe es keine rechtlichen Bedingungen, dass die Aktionen von Präsident PPK international für illegal erklärt werden können.

Miguel Etchecolatz, Repressor der letzten argentinischen Militärdiktatur (1976-1983), die wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit mehrmals zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, wurde am Mittwoch (27.12.2017) mit Hausarrest begünstigt.

Am 25. August 2015 berichtete die BBC, dass der ehemalige Präsident von Guatemala, Efraín Ríos Montt, wird einer Verhandlung unterzogen, aber aufgrund seiner geistigen Unfähigkeit wird er keine Gefängnisstrafe erhalten.

Schließlich: Resolution UNO am 17. Dezember 2015 über die Mindestgrundsätze für die Behandlung von Gefangenen (Regeln Nelson Mandela): Das Gesundheitspersonal muss den Direktor jede ungünstige Auswirkung auf die körperliche oder geistige Gesundheit des Insassen der Disziplinarstrafen oder anderer restriktiver Maßnahmen, die ihm auferlegt wurden, und informiert Sie, wenn Sie es für notwendig halten, diese Sanktionen oder Maßnahmen aus Gründen der körperlichen oder geistigen Gesundheit zu unterbrechen oder zu ändern.

Die Deutsche Welle berichtete nie über die Wahrheit im Zusammenhang mit der Vergebung des ehemaligen peruanischen Präsidenten Alberto Fujimori. Auf der anderen Seite war es völlig unparteiisch, sein Inhalt mangelt an professioneller Ethik in der Ausübung des Journalismus und es ist klar, dass ich kein Sympathisant von Herrn Fujimori bin und im Gegenteil stimme ich dem Urteil zu, das die Judikative von Peru ihm gab.

Nach meiner Beschwerde wurden meine Kanäle youtube.com/hanspeterfirbas und mein Blog firbaslibertaddeprensa.blogspot.com zensiert, ausspioniert und für die Einreise aus Deutschland in solche soziale Netzwerke gesperrt.


FIRBASLIBERTADDEPRENSA.BLOGSPOT.PE wurde geöffnet, um das deutsche Volk vor den Lügen, Verleumdungen und Unwahrheiten zu schützen, die sie in den letzten achtzig Jahren erlitten haben. Jegliche journalistische Forschung, die ich betreibe, zielt darauf ab, die wahren Völkermörder und Mörder zu denunzieren, und ich war sehr erfolgreich darin, eine Menge Beweise, Zeugnisse, Fotografien, Videos, Literatur und andere zu finden, die den Missbrauch deutlich machen Medien, Regierungen und andere Institutionen.

Auf der anderen Seite sendet mein Youtube-Kanal kulturelle Programme über die Qualität unseres Landes, wie zum Beispiel:

Bereit Für Russland: Die Geschichte des deutschen Fußballs

Auto Horn Spielt: Motorsport, der in Deutschland stattfindet, wie die DTM, der Porsche Carrera Cup, die Deutschland-Rallye, u.s.w.

Ouverture in den Sternen: Pop Musik und klassische Musik.

All die journalistischen Inhalte, die ich generiere, mache ich ohne Gehalt und für die liebenswerte Liebe, die ich für mein Land empfinde.

Aus völlig irrationalen Gründen erleide ich vor einem Monat grundlos Zensur und Blockade.

Aus den oben genannten Gründen fordere ich sofortige Korrekturen des Falles und Respekt für mein Menschenrecht auf Pressefreiheit, Meinung und Ausdruck, die ich immer innerhalb der peruanischen und deutschen Gesetze und eine vorbildliche Sanktion gegenüber den Verantwortlichen, die es sind, ausüben schädigt meine normale Leistung als Journalist.

Der Inter-American Press wird in den nächsten Stunden die internationale öffentliche Meinung über das Verbrechen ihrer Regierung verurteilen. Schließlich habe ich bereits die Einschaltung meines Anwalts gebeten, die entsprechenden Forderungen vor den Schuldigen zu stellen.


martes, 30 de enero de 2018

RESPUESTA INSULTANTE DEL GOBIERNO ALEMÁN A LA SIP

La Comisión Federal de Protección de Datos y de Libertad de Prensa responde a la Sociedad Interamericana de Prensa;

Muchas gracias por su correo electrónico. El Comisionado Federal para la Protección de Datos y la Libertad de Información es responsable de la protección de datos y los derechos en virtud de la Ley Alemana de Libertad de Información. La última ley otorga a cada persona un derecho incondicional a acceder a información federal oficial.Ningún legal, comercial, o cualquier niño de la justificación es necesario. Sin embargo, la queja con respecto a la censura o la información sesgada por los medios alemanes no está bajo nuestro mandato y debe ser reportada a las autoridades responsables.

ACCEDER A INFORMACIÓN FEDERAL OFICIAL ES UNA COSA Y CENSURAR ES DELITO, SEGÚN EL ARTÍCULO 5 DE LA CONSTITUCIÓN ALEMANA


Dear Mr. Rock,

Many thanks for your email. The Federal Commissioner for Data Protection and Freedom of Information is responsible for data protection and rights under the German Freedom of Information Act. The latter law grants each person an unconditional right to access official federal information. No legal, commercial, or any other kind of justification is necessary. However, complaints concerning censorship or biased reporting by German media do not fall under our mandate and should be reported to the responsible authorities.

Please refer to the Presserat: http://www.presserat.de/presserat/alternative-startseiten/beschwerde-einreichen/

You can also complain directly at Deutsche Welle: 

http://www.dw.com/de/beschwerdeverfahren/a-18714043

Responsible for complaints regarding Deutsche Welle is the supervisory body called 

Rundfunkrat: http://www.dw.com/de/die-mitglieder-des-rundfunkrats/a-305442

Best,
Thilo Kunzemann
The Federal Commissioner for Data Protection and Freedom of Information


Por esta respuesta, que no genera ninguna respuesta y ningún tipo de consejo o colaboración le hemos denunciado esta censura a los siguientes medios, entidades gubernamentales, defensores de la libertad de prensa y personas.

Canciller Angela Merkel
Presidente Frank-Walter Steinmeier
Corte Constitucional Federal
Gobierno Federal
Parlamento Federal
Poder Judicial
Poder Legislativo
Deutsche Welle
Reporteros Sin Fronteras
Canales de Televisión
Diarios
etc.




REPORTER OHNE GRENZEN

Liebe Kollegen

Von meiner Hochachtung:

Die Garantie des Pluralismus und die Bildung einer freien öffentlichen Meinung finden ihren maximalen Ausdruck im deutschen Modell der rechtlichen Regulierung der Medien. Nach den dramatischen Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs nahm Deutschland als wesentlichen Bestandteil seiner demokratischen Struktur die Garantie der Medienfreiheit an, um Manipulationen durch öffentliche Stellen zu vermeiden und so die Bildung einer freie öffentliche Meinung, zeigt den sozialen, wirtschaftlichen und politischen Pluralismus, der in der neuen deutschen Gesellschaft existiert.

Das zu diesem Zweck geschaffene Modell der Medienregulierung basiert auf einem dualen Radio-Fernsehsystem mit der Forderung nach Institutionen mit einer demokratischen Organisation und Funktionsweise und einem "gemischten" Finanzierungssystem sowie einer wesentlichen Intervention des Bundesverfassungsgerichts. Als Garant für Pluralismus machen sie Deutschland zu einem Maßstab für die Unabhängigkeit der Medien von der Regierung und anderen Behörden.

Die Deutsche Welle, der öffentlich-rechtliche Fernsehsender Deutschland, behandelt die Begnadigung des peruanischen Staatspräsidenten Pedro Pablo Kuczynski in einer völlig voreingenommenen und unmoralischen Art und Weise mit der Ausübung des Berufes des Journalisten und dem damit verbundenen rechtlichen Verhalten Treffen Sie die Medien unseres Landes. Es genügt, wenn Sie den Inhalt zu diesem Thema bewerten, so dass Sie ohne weiteres Verstöße gegen das Medienrecht feststellen können.

Wir sprechen über 100 negative Notizen gegen 0 positiv. Diese redaktionelle Linie muss beschämend vor dem Bundesverfassungsgericht angeprangert werden. Um nur ein Beispiel zu nennen, veröffentlichen sie am 29. Dezember um 18.00 Uhr in Lima in ihrer Nachrichtensendung, einen Block über Peru, in dem sie dem ehemaligen Umweltminister Ricardo Giesecke Gelegenheit geben, zur Begnadigung durch den Präsidenten Stellung zu nehmen , als dieser Herr vom Staatsanwalt für das Verbrechen von Peculado wegen der illegalen Aneignung von mehr als einer Million Dollar PRONAA, dem Nationalen Nahrungsmittelhilfeprogramm, verurteilt wurde.

Die enge Freundschaft zu diesem Zeitpunkt mit dem ehemaligen Präsidenten Humala und trotz der überwältigenden Beweise gegen ihn wurde vom Gerichtshof freigesprochen. Als korrupter Beamter durch verschiedene journalistische und gerichtliche Ermittlungen überprüft, ist er nun ein Sprecher und Meinungsführer in der DW, der um Gerechtigkeit bittet, obwohl es wie ein Märchen erscheinen mag. Ich bitte Sie nur, den Inhalt der DW zu dem Thema zu reviewen und an sich wird mein Anspruch nachgewiesen.

Nachdem ich die Beschwerde ohne angemessene Rechtsberatung veröffentlicht hatte, wurde das Dokument an den Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz von Deutschland Herr Doktor Heiko Maas geschickt. Der schwerwiegendste Fall war die Zensur auf meinem YouTube-Kanal hanspeterfirbas und auf meinem Blog firbaslibertaddeprensa ausgesetzt war.

Aber noch gravierender ist die Spionage und Überwachung durch die Geheimdienste meines Landes, die nach dem Lesen meiner Beschwerde, die Blockaden und Zensur sofort aufgehoben haben. Es ist unmöglich, dass diejenigen, die für diese Taten verantwortlich sind gegen meine Menschenrechte auf die Pressefreiheit und die Verbrechen des Justizregimes der Medien von Deutsche Welle und illegale Spionage durch Zufall gehandelt haben.

Mein Blog hatte bis letzten Monat 3.986 Einträge aus Deutschland registriert. In den letzten dreißig Tagen hatte ich einfach keine Besuche mehr. Das war der Grund warum ich das herausgefunden habe und nur in Deutschland.

WWW.GOOGLE .DE hat alle meine Post bezogen auf den Fall zurückgezogenwaren meine Nachrichten bezüglich und die Besucherzahlen meines YouTube-Kanals aus Deutschland waren ZERO. Beim Schreiben dieses Aktes, schnell wurde alles korrigiert.

Als seriöser und verantwortungsbewusster Journalist bringe ich die entsprechenden Beweise bei und bitte Sie um Ihre Ratschläge, um die entsprechenden Beschwerden zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Hans-Peter Firbas
Mitglied der Interamerikanischen Pressevereinigung
Direktor Grupo Firbas
Deutscher Pass # C4FN7586H


domingo, 28 de enero de 2018

SIP fordert Untersuchung von Fall Firbas


24. Januar 2018

Bundesnachrichtendienst

Herr Thilo Kunzemann & Herr Dirk Hensel

Die Inter American Press Association (IAPA), eine gemeinnützige Organisation, die sich der Förderung der Meinungsfreiheit in Nord- und Südamerika verschrieben hat, unterstützt den Reporter Hans-Peter Firbas, der behauptet, Opfer der Zensur durch die Behörden in Ihrem Land zu werden.

Die Situation betrifft Berichte des öffentlichen Fernsehens Deutsche Welle über die Begnadigung, die der damalige peruanische Präsident Alberto Fujimori vom derzeitigen Präsidenten Pedro Pablo Kucynski erhalten hat.

Firbas, seit 1981 Mitglied unserer Gruppe und Inhaber der deutsch-peruanischen Staatsbürgerschaft, erklärte, nachdem er vor mehr als einem Monat das falsche Informationsmanagement der Deutschen Welle kritisiert hatte, seien sein Blog und der YouTube-Kanal zensiert worden.

Beide Dienste wurden nicht rehabilitiert, aber bis heute wird noch Vergeltung geübt, um als ein Verstoß gegen die Justiz der Medien in Deutschland ein willkürliches Verfahren zu einem Thema von internationalem öffentlichen Interesse zu denunzieren.

IAPA beobachtet mit Unbehagen das Zusammentreffen der gemeldeten Repressalien. Im Interesse einer Klärung der Frage, ob eine Verletzung der Rechte von Herrn Firbas auf Redefreiheit und Pressefreiheit möglich ist, wären wir für eine beschleunigte Untersuchung dankbar. Bitte informieren Sie uns über die Ergebnisse.

Mit freundlichen Grüßen,

Roberto Rock L.
Präsident des Ausschusses für Presse- und Informationsfreiheit
Interamerikanische Pressevereinigung


Cc. Heiko Maas

IAPA demands from the German Govermment an urgent report case Firbas

January 24, 2018

Bundesnachrichtendienst

Mr. Thilo Kunzemann & Mr. Dirk Hensel

The Inter American Press Association (IAPA), a non-profit organization dedicated to promoting freedom of expression in the Americas, expresses our support of reporter Hans-Peter Firbas, who claims he is a victim of censorship by public authorities in your country.

The situation involves reports on public television Deutsche Welle about the pardon granted to former Peruvian President Alberto Fujimori by current President Pedro Pablo Kucynski.

Firbas, a member of our group since 1981 and who has German-Peruvian citizenship, explained that - after denouncing more than a month ago what he considered biased information management by Deutsche Welle - his blog and the YouTube channel were censored.

Both services were no rehabilitated, however, to this day retaliation continues for denouncing as an infringement on the judicial regime of the media of Germany, an arbitrary procedure on a subject of international public interest.

IAPA observes with uneasiness the coincidence of the reported reprisal. In the interest of clarifying whether there was a possible violation of Mr. Firbas' rights to freedom of speech and press freedom, we would be grateful for an expedited investigation. Kindly inform us of the results.

Sincerely,

  
Roberto Rock L.
President of the Committee on Freedom of the Press and Information
Inter American Press Association


Cc. Heiko Maas

viernes, 26 de enero de 2018

SIP pide investigación sobre posible censura a periodista peruano CASO FIRBAS

El periodista Hans-Peter Firbas denunció que fue víctima de censura en represalia por sus críticas.
26 de enero de 2018

La Sociedad Interamericana de Prensa (SIP) envió una carta a autoridades alemanas pidiendo se investiguen denuncias sobre censura contra el periodista peruano Hans-Peter Firbas en un medio público de ese país.

Roberto Rock, presidente de la Comisión de Libertad de Prensa e Información envió una carta el 25 de enero al director general de la televisora Deutsche Welle y a otras autoridades, ante la denuncia planteada por Hans-Peter Firbas, socio de la SIP. Rock dijo que "observa con intranquilidad" la posible censura y pidió que se investigue al respecto.

Firbas, quien posee nacionalidad peruana y alemana, denunció públicamente hace más de un mes lo que consideró un manejo informativo parcializado de la televisión alemana, Deutsche Welle, en sus reportajes sobre el indulto otorgado al ex presidente peruano Alberto Fujimori por el actual presidente Pedro Pablo Kuczynski.

El periodista, autor de un blog y de un canal YouTube, dijo que ambos servicios fueron censurados y aunque ya fueron rehabilitados enfatizó que continúa la represalia en su contra por denunciar un proceder arbitrario de un medio de comunicación internacional sobre un tema de interés público mundial.


domingo, 21 de enero de 2018

CAMPAÑA CONTRA TRUMP ES LA GRAN PREOCUPACIÓN DE ALEMANIA

HANS-PETER FIRBAS

El Presidente de Estados Unidos Donald Trump se encuentra cerca de su caída, tal y como lo declaramos anoche en nuestro Facebook. El masivo ataque de los medios de comunicación manejados por un grupo de poder que desea tomar el timón de ese país, ha logrado que casi el mundo entero tenga una opinión negativa contra el mandatario norteamericano. A pesar que Trump dio a conocer en uno de sus discursos dicho riesgo, el inmenso poder económico y el comportamiento contra la humanidad del planeta está a punto de lograr su objetivo -sea separarlo del cargo o asesinarlo- estos malditos no sólo tomarán a Estados Unidos a su antojo, sino lo llevarán a una segura guerra en Medio Oriente contra Irak.

El plan es preparar un enfrentamiento bélico cerca de Alemania y ese es el motivo por el cual los germanos se encuentran sumamente preocupados y asustados, ya que el próximo blanco serán ellos. Estando tan cerca de Alemania,los nuevos jefes de USA se dirigirán en complicidad con otras fuerzas extranjeras para atacarlos. Esa es la razón, por la cual, como conversábamos anoche, Alemania viene efectuando un masivo control, espionaje y vigilancia a los medios de comunicación para tratar de estar aunque sea un paso adelante.

Los asesores de Trump no han sabido aconsejarlo adecuadamente, aunque sabía de antemano lo que iba a ocurrir. Los hombres sin patria iniciarán una estrategia ofensiva contra sus dos objetivos: Estados Unidos y Alemania. Sea por destitución o asesinato, a Donald Trumple quedan pocos días,como lo anuncié anoche.A pesar de mi respeto total a la democracia y a diversas leyes de protección a la libertad de prensa, de propiedad y otras, a Trump sólo le queda una salida.

Declarar a su país en estado de emergencia, expulsar de su país a los cabecillas de esta mafia y a expropiar los medios de comunicación, solución  sumamente complicada, conociendo el total y absoluto poder de esa gente.Si no actúa de inmediato y  en breve tendremos novedades. El siguiente paso el petróleo de Medio Oriente y una ataque a Alemania, que este grupo lo tiene pendiente hace tiempo.

Esta situación era la que recién hoy en la mañana la pude identificar. Se viene algo muy grande para los dos países. Depende de  Trump una inmediata reacción o muy pronto USA tendrá nuevos accionistas,mientras el gobierno alemán anda muy asustado.

Espero que Donald Trump actúe con el poder que la constitución de su nación se lo permite y que Alemania lo busque como aliado, ya que se acercan momentos de infierno


sábado, 20 de enero de 2018

PROPIETARIOS DE LOS PRINCIPALES MEDIOS DE COMUNICACIÓN USA

1.- NEW YORK TIMES COMPANY

DIARIO THE NEW YORK TIMES
DIARIO THE WASHINGTON POST
DIARIO INTERNATIONAL HERALD TRIBUNE, ENTRE OTROS.

DUEÑO:  Arthur Ochs Sulzberger  JUDÍO

2.- MICHEAL BLOOMBERG

DIARIO NEW YORK TIMES JUDÍO

3.- COMCAST CORPORATION

DUEÑO: BRIAN L. ROBERTS JUDÍO

4.- Vogue, Vanity Fair, The New Yorker, etc.)

DUEÑO DONALD NEWHOUSE JUDÍO

5.- New York Daily News The Atlantic and Fast Company,  US News & World Report, New York Daily News

DUEÑO: MORTIMER ZUCKERMAN JUDÍO

NO SIGO MÁS

TRUMP Y GOBIERNO DE ESTADOS UNIDOS CORREN GRAVE PELIGRO

HANS-PETER FIRBAS


Tras varios meses de meticuloso análisis de los contenidos periodísticos de los medios de comunicación y luego de advertir sobre la similitud en los discursos pronunciados por el asesinado Presidente JFK y el actual mandatario de Estados Unidos, Donald Trump, no me quepa la menor duda que Trump será en breve plazo víctima de un atentado, que lo organizará el mismo grupo de poder, que ambos políticos denunciaron. Observar todos los días cómo manipulan la opinión pública, pretendiendo confundirla en el sentido que el Señor Presidente es enemigo de la Prensa, cuando es un valiente luchador que hace lo posible por evitar que este grupo poderoso y mafioso tome las riendas del poder en su país.

Lamentablemente, la estrategia comunicativa de sus asesores no ponen las cosas claras sobre la mesa. Los periodistas son obligados por sus patrones de origen xxx, que cumplan órdenes, que pregunten, que escriban y que llenen los medios con semejantes mentiras. La única forma de solucionar este problema muy grave es denunciarlos, deportarlos de Estados Unidos y expropiarles los medios de comunicación, aunque la solución será mucho más complicada y ocasionará un duro combate por una presunta democracia y libertad de prensa que estos hijos mal nacidos inventan.

Pero debe entender que sobre todo esta Estados Unidos y su labor es defenderla cueste lo que cueste y botar a la basura a esa basura.

El ataque psicológico masivo que viene recibiendo El Señor Presidente, puede finalmente afectarlo, pero aún están a tiempo de ponerle fin a este asunto. Ya lo dijo: ese grupo destruyó varios países en el pasado. Estados Unidos: no permitan que les suceda lo mismo que nos pasó en Alemania.

Hans-Peter Firbas


GRUPO FIRBAS DENUNCIA AL GOBIERNO ALEMÁN

Lima, 20 de enero de 2018

Para:

bfdi.bund.de

Estimados Señores:

Pressesprecher: Thilo Kunzemann
Vertreter: Dirk Hensel

De mi mayor consideración:

La garantía del pluralismo y de la formación de una opinión pública libre cobran su máxima expresión en el modelo alemán de regulación jurídica de los medios de comunicación. Tras la dramática experiencia de la Segunda Guerra Mundial, Alemania asumió como elemento esencial de su estructura democrática la garantía de la libertad de los medios de comunicación, con el fin de evitar su manipulación por parte de los poderes públicos y proteger así la formación de una opinión pública libre, muestra del pluralismo social, económico y político existente en la nueva sociedad alemana.

El modelo de regulación mediática creado a tal efecto, basado en un sistema dual de radiotelevisión, con la exigencia de unas instituciones con una organización y un funcionamiento democrático y un sistema de financiación «mixto», así como una intervención esencial del Tribunal Constitucional Federal alemán en este proceso, actuando como garante del pluralismo, convierten a Alemania en un referente de la independencia de los medios de comunicación frente al Gobierno y resto de poderes públicos.

Sin embargo, la Deutsche Welle, Canal de Derecho Público de Alemania, se encuentra manejando el asunto del indulto del Presidente de Perú Pedro Pablo Kuczynski de una manera totalmente parcializada y anti ética con el ejercicio de la profesión del periodista y el comportamiento legal que deben cumplir los medios de comunicación de nuestro país. Basta con que ustedes evalúen el contenido relacionado a este tema, para, que sin esfuerzo, se percaten de violaciones del régimen jurídico de los medios de comunicación.

Esta línea editorial, vergonzosa, debe ser denunciada ante el Tribunal Constitucional Federal Alemán. Sólo para usar un ejemplo, hoy 29 de diciembre a las 18.00 horas de Lima en su noticiero, emiten un bloque sobre Perú, en el cual le dan cabida para declarar al ex Ministro de Medio Ambiente, Ricardo Giesecke, para opinar sobre el indulto presidencial, cuando este señor fue denunciado por El Fiscal de la Nación por Delito de Peculado por apropiación ilícita de más de un millón de dólares del PRONAA, Programa Nacional de Asistencia Alimentaria.

La estrecha amistad en ese entonces con el ex Presidente Humala y a pesar de las abrumadoras pruebas en su contra fue absuelto por la Corte de Justicia. Como un funcionario corrupto comprobado por diferentes investigaciones periodísticas y judiciales, es ahora vocero y opina en la DW, pidiendo justicia, aunque parezca un cuento de hadas. Sólo les pido que revisen el contenido de la DW sobre el tema y por sí sólo quedará demostrada mi demanda.


Deutsche Welle nunca informó la verdad en relación con el perdón del ex presidente peruano Alberto Fujimori. Por otra parte, era totalmente imparcial, su contenido es una falta de ética profesional en el ejercicio del periodismo y está claro que no soy simpatizante del señor Fujimori y por el contrario, estoy de acuerdo con el juicio que dio el poder judicial de Perú él.

La Constitución Política en su Artículo 118 párrafo 21, textualmente implica: Corresponde al Presidente de la República, "otorgar indultos y tarifas de viaje". No nombra ninguna condición, no requiere ningún requisito o procedimiento para sugerir. Las normas internas de la Comisión para el indulto del Presidente, de conformidad con el artículo 31, se recomiendan por razones humanitarias solo en los siguientes casos:

Las enfermedades incurables que padecen enfermedades graves no terminales se encuentran en una fase avanzada, progresiva, degenerativa e incurable. Y también que las condiciones de reclusión de sus vidas, poniendo en peligro su salud e integridad y que se ven afectados por trastornos mentales crónicos, irreversibles y degenerativas, y que las condiciones de detención pueden poner en grave peligro su vida, su salud y su integridad.

De conformidad con el artículo 2 de la Ley Nº 28704, publicada el 5 de abril de 2006, el indulto por violación contra menores no es aplicable. El perdón o la conversión de la sentencia no se aplica a aquellos que han sido condenados por los delitos de secuestro y extorsión. También el derecho de misericordia para aquellos que están siendo procesados ​​por tales crímenes. "

La Corte Interamericana de Derechos Humanos señala que los crímenes de lesa humanidad no se consideran un indulto.

El 16 de octubre de 1998, el ex presidente chileno Augusto Pinochet fue arrestado en la capital inglesa por orden del juez español Baltasar Garzón. Pinochet, entonces Senador de la Vida, había viajado a Londres para recibir tratamiento médico.

Pero Tony Blair perdonó a Pinochet por su terrible salud. En este punto, entra en juego la REGLA DE CONEXIÓN de los tratados internacionales. Los casos de Pinochet y Fujimori son idénticos. De esta forma, no habría condiciones legales para que las acciones del presidente PPK a nivel internacional puedan ser declaradas ilegales.

Miguel Etchecolatz, un represor de la última dictadura militar argentina (1976-1983), que fue condenado a cadena perpetua por crímenes contra la humanidad varias veces, fue el miércoles (12.27.2017) favorece con arresto domiciliario.

El 25 de agosto de 2015, la BBC informó que el ex presidente de Guatemala, Efraín Ríos Montt, está siendo juzgado, pero debido a su incapacidad mental, no recibirá una pena de prisión.

Por último: Resolución de la ONU el 17 de diciembre 2015 sobre las Reglas Mínimas para el Tratamiento de los Reclusos (Reglas de Nelson Mandela) tiene trabajadores de la salud al Director ningún efecto adverso sobre la salud física o mental de los internos de las medidas restrictivas disciplinarias o de otro tipo que se impusieron en él , y le informa, si lo considera necesario, para interrumpir o modificar estas sanciones o medidas por razones de salud física o mental.

Después de mi queja, mis canales youtube.com/hanspeterfirbas y mi blog firbaslibertaddeprensa.blogspot.com han sido censurados, espiados y bloqueados para ingresar a Alemania en esas redes sociales.

FIRBASLIBERTADDEPRENSA.BLOGSPOT.PE fue abierto para proteger al pueblo alemán de las mentiras, calumnias y falsedades que han sufrido en los últimos ochenta años. Cualquier investigación periodística que realizo tiene como objetivo denunciar a los verdaderos genocidas y asesinos, y he tenido mucho éxito en encontrar una gran cantidad de pruebas, testimonios, fotografías, videos, literatura y otros que aclaran el abuso. Gobiernos y otras instituciones.

Por otro lado, mi canal de Youtube envía programas culturales sobre la calidad de nuestro país, tales como:

Listo para Rusia: la historia del fútbol alemán
Auto Horn Spielt: Motorsport, que tiene lugar en Alemania, como el DTM, la Porsche Carrera Cup, el rally de Alemania, u.s.w.
Obertura en las estrellas: música pop y música clásica.

Todo el contenido periodístico que género, lo hago sin sueldo y por el amor adorable que siento por mi país.

Por razones irracionales, hace un mes, sufro censura y bloqueo sin ningún motivo.

Por las razones anteriores, insto correcciones inmediatas de la caja y el respeto a mi derecho humano a la libertad de la prensa, de opinión y de expresión, que dañé siempre dentro de las leyes peruanas y alemanas y sanciones ejemplares contra los responsables, que han de ejercer mi rendimiento normal periodista.

En las próximas horas, la prensa interamericana condenará la opinión pública internacional sobre el crimen de su gobierno. Finalmente, ya le pedí a mi abogado que presente los reclamos relevantes ante la parte culpable.

Saludos cordiales,

Hans Peter Firbas

Ciudadano alemán

BESCHWERDE GRUPPE FIRBAS An die deutsche Regierung

Lima, 20 Januar 2018

FÜR:

bfdi.bund.de

Sehr Geehrter Herren:

Pressesprecher: Thilo Kunzemann
Vertreter: Dirk Hensel

Von meiner höchsten Überlegung:

Die Garantie des Pluralismus und die Bildung einer freien öffentlichen Meinung finden ihren maximalen Ausdruck im deutschen Modell der rechtlichen Regulierung der Medien. Nach den dramatischen Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs nahm Deutschland als wesentlichen Bestandteil seiner demokratischen Struktur die Garantie der Medienfreiheit an, um Manipulationen durch öffentliche Stellen zu vermeiden und so die Bildung einer freie öffentliche Meinung, zeigt den sozialen, wirtschaftlichen und politischen Pluralismus, der in der neuen deutschen Gesellschaft existiert.

Das zu diesem Zweck geschaffene Modell der Medienregulierung basiert auf einem dualen Radio-Fernsehsystem mit der Forderung nach Institutionen mit einer demokratischen Organisation und Funktionsweise und einem "gemischten" Finanzierungssystem sowie einer wesentlichen Intervention des Bundesverfassungsgerichts. Als Garant für Pluralismus machen sie Deutschland zu einem Maßstab für die Unabhängigkeit der Medien von der Regierung und anderen Behörden.

Die Deutsche Welle, der öffentlich-rechtliche Fernsehsender Deutschland, behandelt die Begnadigung des peruanischen Staatspräsidenten Pedro Pablo Kuczynski in einer völlig voreingenommenen und unmoralischen Art und Weise mit der Ausübung des Berufes des Journalisten und dem damit verbundenen rechtlichen Verhalten Treffen Sie die Medien unseres Landes. Es genügt, wenn Sie den Inhalt zu diesem Thema bewerten, so dass Sie ohne weiteres Verstöße gegen das Medienrecht feststellen können.

Diese redaktionelle Linie muss beschämend vor dem Bundesverfassungsgericht angeprangert werden. Um nur ein Beispiel zu nennen, veröffentlichen sie heute, am 29. Dezember um 18.00 Uhr in Lima in ihrer Nachrichtensendung, einen Block über Peru, in dem sie dem ehemaligen Umweltminister Ricardo Giesecke Gelegenheit geben, zur Begnadigung durch den Präsidenten Stellung zu nehmen , als dieser Herr vom Staatsanwalt für das Verbrechen von Peculado wegen der illegalen Aneignung von mehr als einer Million Dollar PRONAA, dem Nationalen Nahrungsmittelhilfeprogramm, verurteilt wurde.

Die enge Freundschaft zu diesem Zeitpunkt mit dem ehemaligen Präsidenten Humala und trotz der überwältigenden Beweise gegen ihn wurde vom Gerichtshof freigesprochen. Als korrupter Beamter durch verschiedene journalistische und gerichtliche Ermittlungen überprüft, ist er nun ein Sprecher und Meinungsführer in der DW, der um Gerechtigkeit bittet, obwohl es wie ein Märchen erscheinen mag. Ich bitte Sie nur, den Inhalt der DW zu dem Thema zu reviewen und an sich wird mein Anspruch nachgewiesen.

Anbei Video-Interview mit Giesecke

https://www.youtube.com/watch?v=8parQpHS-4I

Die Politische Verfassung in ihrem Artikel 118 Absatz 21, deutet textuell: Es entspricht dem Präsidenten der Republik, "Begnadigung gewähren und Sätze pendeln." Es nennt keine Bedingungen, verlangt keine Anforderungen oder Verfahren vorzuschlagen. Die internen Vorschriften der Kommission für die Begnadigung durch den Präsidenten werden gemäß Artikel 31 aus humanitären Gründen nur in den folgenden Fällen empfohlen:

Unheilbare Krankheiten, die an nicht-terminalen, schweren Krankheiten leiden, dass sie sich in einer fortgeschrittenen, fortschreitenden, degenerativen und unheilbaren Phase befinden. Und auch, dass die Haftbedingungen ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Integrität gefährden und dass sie von chronischen, irreversiblen und degenerativen psychischen Störungen betroffen sind, und dass die Haftbedingungen ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Integrität ernsthaft gefährden können.

Gemäß, Artikel 2 des Gesetzes Nr. 28704, veröffentlicht am 5. April 2006, ist die Begnadigung wegen Vergewaltigungsverbrechen gegen Minderjährige nicht anwendbar. Die Begnadigung oder Umwandlung des Urteils gilt nicht für diejenigen, die wegen der Verbrechen der Entführung und Erpressung verurteilt wurden. Auch das Recht der Gnade für diejenigen, die wegen solcher Verbrechen strafrechtlich verfolgt werden. "

Der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte stellt fest, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit gelten nicht als Begnadigung.

Am 16. Oktober 1998 wurde der ehemalige chilenische Präsident Augusto Pinochet auf Anordnung des spanischen Richters Baltasar Garzón in der englischen Hauptstadt festgenommen. Pinochet, damals Senator des Lebens, war nach London gereist, um medizinische Behandlung zu erhalten.

Aber Tony Blair begnadigte Pinochet für seinen entsetzlichen Gesundheitszustand. An diesem Punkt kommt das VERBINDUNGSRECHT internationaler Verträge ins Spiel. Die Fälle von Pinochet und Fujimori sind identisch. Auf diese Weise gäbe es keine rechtlichen Bedingungen, dass die Aktionen von Präsident PPK international für illegal erklärt werden können.

Miguel Etchecolatz, Repressor der letzten argentinischen Militärdiktatur (1976-1983), die wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit mehrmals zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, wurde am Mittwoch (27.12.2017) mit Hausarrest begünstigt.

Am 25. August 2015 berichtete die BBC, dass der ehemalige Präsident von Guatemala, Efraín Ríos Montt, wird einer Verhandlung unterzogen, aber aufgrund seiner geistigen Unfähigkeit wird er keine Gefängnisstrafe erhalten.

Schließlich: Resolution UNO am 17. Dezember 2015 über die Mindestgrundsätze für die Behandlung von Gefangenen (Regeln Nelson Mandela): Das Gesundheitspersonal muss den Direktor jede ungünstige Auswirkung auf die körperliche oder geistige Gesundheit des Insassen der Disziplinarstrafen oder anderer restriktiver Maßnahmen, die ihm auferlegt wurden, und informiert Sie, wenn Sie es für notwendig halten, diese Sanktionen oder Maßnahmen aus Gründen der körperlichen oder geistigen Gesundheit zu unterbrechen oder zu ändern.

Die Deutsche Welle berichtete nie über die Wahrheit im Zusammenhang mit der Vergebung des ehemaligen peruanischen Präsidenten Alberto Fujimori. Auf der anderen Seite war es völlig unparteiisch, sein Inhalt mangelt an professioneller Ethik in der Ausübung des Journalismus und es ist klar, dass ich kein Sympathisant von Herrn Fujimori bin und im Gegenteil stimme ich dem Urteil zu, das die Judikative von Peru ihm gab.

Nach meiner Beschwerde wurden meine Kanäle youtube.com/hanspeterfirbas und mein Blog firbaslibertaddeprensa.blogspot.com zensiert, ausspioniert und für die Einreise aus Deutschland in solche soziale Netzwerke gesperrt.

FIRBASLIBERTADDEPRENSA.BLOGSPOT.PE wurde geöffnet, um das deutsche Volk vor den Lügen, Verleumdungen und Unwahrheiten zu schützen, die sie in den letzten achtzig Jahren erlitten haben. Jegliche journalistische Forschung, die ich betreibe, zielt darauf ab, die wahren Völkermörder und Mörder zu denunzieren, und ich war sehr erfolgreich darin, eine Menge Beweise, Zeugnisse, Fotografien, Videos, Literatur und andere zu finden, die den Missbrauch deutlich machen Medien, Regierungen und andere Institutionen.

Auf der anderen Seite sendet mein Youtube-Kanal kulturelle Programme über die Qualität unseres Landes, wie zum Beispiel:

Bereit Für Russland: Die Geschichte des deutschen Fußballs
Auto Horn Spielt: Motorsport, der in Deutschland stattfindet, wie die DTM, der Porsche Carrera Cup, die Deutschland-Rallye, u.s.w.
Ouverture in den Sternen: Pop Musik und klassische Musik.

All die journalistischen Inhalte, die ich generiere, mache ich ohne Gehalt und für die liebenswerte Liebe, die ich für mein Land empfinde.

Aus völlig irrationalen Gründen erleide ich vor einem Monat grundlos Zensur und Blockade.

Aus den oben genannten Gründen fordere ich sofortige Korrekturen des Falles und Respekt für mein Menschenrecht auf Pressefreiheit, Meinung und Ausdruck, die ich immer innerhalb der peruanischen und deutschen Gesetze und eine vorbildliche Sanktion gegenüber den Verantwortlichen, die es sind, ausüben schädigt meine normale Leistung als Journalist.

Der Inter-American Press  wird in den nächsten Stunden die internationale öffentliche Meinung über das Verbrechen ihrer Regierung verurteilen. Schließlich habe ich bereits die Einschaltung meines Anwalts gebeten, die entsprechenden Forderungen vor den Schuldigen zu stellen.

Viele Grüsse,

Hans-Peter Firbas
Deutscher Staatsbürger


viernes, 19 de enero de 2018

OTRA MENTIRA MÁS TRUMP DENUNCIA PRENSA VENDIDA

CPJ: Trump líder mundial en debilitamiento de la libertad de prensa

CPJ anunció una lista de gobernantes mundiales que han socavado las libertades de expresión y de prensa.


Tomado de El Comercio, Ecuador - Trump, el líder que más ha intentado socavar papel de la prensa, según CPJ

Agencia EFE - El Comité para la Protección de Periodistas (CPJ, por sus siglas en inglés) eligió el lunes 8 de enero del 2018 al presidente de Estados Unidos, Donald Trump, como el líder mundial que más ha buscado debilitar la libertad de prensa a nivel global.
La organización profesional anunció esa elección en una lista de gobernantes mundiales que han destacado por el trato a los periodistas o por sus acciones contra la libertad de expresión.

El CPJ, con sede en Nueva York, sostiene que aunque algunos presidentes estadounidenses que han precedido a Trump han criticado de distinta forma a la prensa, el actual gobernante ha destacado en esa labor.

Trump, agrega, "consistentemente ha socavado el papel de los medios de comunicación del país y se ha negado a plantear públicamente la libertad de prensa" en sus conversaciones con otros líderes mundiales célebres por oprimir los derechos de los periodistas.

"Las autoridades en China, Siria y Rusia han adoptado el término de noticias falsas de Trump, y (el presidente turco, Recep Tayyip) Erdogan ha aplaudido al menos uno de los ataques verbales (de Trump) contra los periodistas", dice el CPJ en un comunicado.
Además de ese "premio", Trump es el segundo clasificado en la categoría de líder "más susceptible" ante las noticias de los medios de comunicación, que encabeza Erdogan, principalmente por las acusaciones contra periodistas que han insultado la figura del presidente turco.

"Durante 2016, el sistema judicial turco se ha encargado de 46.193 casos de insultos al presidente o insultos a la nación turna" o sus instituciones, asegura el CPJ citando un periódico turno. El gobernante turco también está considerado por la organización como el "mayor carcelero de periodistas", una categoría en la que queda como finalista el presidente egipcio, Abelfatah al Sisi.

En la categoría de mayor control a los medios de comunicación queda primero el presidente chino, Xi Jinping, seguido del ruso, Vladimir Putin, y en cuanto al mayor retroceso en la libertad de prensa la campeona es la líder de facto birmana, Aung San Suu Kyi, seguida del presidente polaco, Andrzed Duda.

El CPJ sacó esta lista de "premiados" días antes de que Trump dé a conocer su propia clasificación de los periodistas que, según él, más han destacado por noticias falsas.
En principio Trump había anunciado que difundiría esa lista hoy mismo, pero el domingo anunció que lo postergaba para el 17 de enero.


QUÉ PASA CON LA SIP.........

Venezuela: Maduro acusa a agencias de noticias de hacer campaña en su contra


El presidente de Venezuela las acusó de encabezar una campaña mundial contra el país y su gobierno.

Maduro acusa a las grandes agencias de noticias, entre ellas EFE, de hacer campaña contra Venezuela Y carga también contra la Iglesia Católica.

El presidente de Venezuela, Nicolás Maduro, ha acusado a cuatro agencias internacionales de noticias, entre ellas la española EFE, de hacer "campaña" contra el país y contra su Gobierno.

"La ofensiva mundial contra Venezuela a través de los medios arrancó ya, todos los días noticias negativas. El año pasado metieron 3.800 noticias negativas", ha criticado el líder chavista durante un acto con médicos en Caracas.

Maduro asegura que Reuters del Reino Unido, Associated Press (AP) de Estados Unidos, la francesa Agence France-Presse (AFP) y la Agencia EFE de España "encabezan la campaña mundial contra Venezuela".

"Todos los días plomo, plomo, plomo a nivel mundial. Las 3.800 noticias de campaña diaria por televisión, todos los días, en el mundo (...) porque quieren el petróleo, quieren nuestras riquezas, quieren acabar con la Revolución Bolivariana que es ejemplo de dignidad antineoliberal", opina.

Quieren el petróleo, quieren nuestras riquezas, quieren acabar con la Revolución Bolivariana que es ejemplo de dignidad antineoliberal.

El mandatario ha criticado asimismo que estas agencias "no dicen" cosas positivas sobre Venezuela y cita como ejemplo los alcances de los programas sociales implementados por el chavismo, en el poder desde 1999.

Maduro ha reiterado que el país petrolero, sumido en una profunda crisis económica, no atraviesa una "crisis humanitaria", como alega la oposición para pedir al Ejecutivo que permita el ingreso de alimentos y medicinas que escasean en Venezuela.

TAMBIÉN CARGA CONTRA LA IGLESIA

Maduro ha sostenido también que la cúpula de la Iglesia católica ha impedido la santificación de José Gregorio Hernández, un venezolano conocido como "el médico de los pobres" al que atribuyen cientos de milagros en el país caribeño.

"Pido las bendiciones de José Gregorio, su protección, toda su luz, y pido por la salud de nuestro pueblo al santo del pueblo, al santo de los pobres, a pesar de que la oligarquía de la Iglesia católica no quiere que lo santifiquen", ha lamentado Maduro.

El líder chavista asegura que una "cúpula" del catolicismo, sin especificar nombres, "odia" al "venerable", como le llaman sus devotos, "porque es el médico del pueblo".
"Lo odia, me consta, tengo pruebas de cómo se ha hecho un gran esfuerzo para que (...) en los canales regulares de la Iglesia católica le den su título, (aunque) ya lo tiene, ya se graduó, ya tiene 100 años como santo del pueblo", ha dicho el mandatario, que pide al papa Francisco actuar en este sentido.

Gregorio Hernández nació en 1864 y murió en 1919 atropellado por uno de los pocos vehículos que circulaban entonces por Caracas mientras buscaba medicinas para un paciente pobre, según sus biógrafos.


NOTA SIP

Presidente de Venezuela recibe delegación de Palestina




viernes, 12 de enero de 2018

ESTAMOS RECURRIENDO A LOS SERVICIOS DE UNA ABOGADA

Lima, 12. Januar 2018

Sehr Geehrte Advokat

Fräulein Hildebrand:

Von meiner Hochachtung:

Die Garantie des Pluralismus und die Bildung einer freien öffentlichen Meinung finden ihren maximalen Ausdruck im deutschen Modell der rechtlichen Regulierung der Medien. Nach den dramatischen Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs nahm Deutschland als wesentlichen Bestandteil seiner demokratischen Struktur die Garantie der Medienfreiheit an, um Manipulationen durch öffentliche Stellen zu vermeiden und so die Bildung einer freie öffentliche Meinung, zeigt den sozialen, wirtschaftlichen und politischen Pluralismus, der in der neuen deutschen Gesellschaft existiert.

Das zu diesem Zweck geschaffene Modell der Medienregulierung basiert auf einem dualen Radio-Fernsehsystem mit der Forderung nach Institutionen mit einer demokratischen Organisation und Funktionsweise und einem "gemischten" Finanzierungssystem sowie einer wesentlichen Intervention des Bundesverfassungsgerichts. Als Garant für Pluralismus machen sie Deutschland zu einem Maßstab für die Unabhängigkeit der Medien von der Regierung und anderen Behörden.

Die Deutsche Welle, der öffentlich-rechtliche Fernsehsender Deutschland, behandelt die Begnadigung des peruanischen Staatspräsidenten Pedro Pablo Kuczynski in einer völlig voreingenommenen und unmoralischen Art und Weise mit der Ausübung des Berufes des Journalisten und dem damit verbundenen rechtlichen Verhalten Treffen Sie die Medien unseres Landes. Es genügt, wenn Sie den Inhalt zu diesem Thema bewerten, so dass Sie ohne weiteres Verstöße gegen das Medienrecht feststellen können.

Wir sprechen über 100 negative Notizen gegen 0 positiv. Diese redaktionelle Linie muss beschämend vor dem Bundesverfassungsgericht angeprangert werden. Um nur ein Beispiel zu nennen, veröffentlichen sie am 29. Dezember um 18.00 Uhr in Lima in ihrer Nachrichtensendung, einen Block über Peru, in dem sie dem ehemaligen Umweltminister Ricardo Giesecke Gelegenheit geben, zur Begnadigung durch den Präsidenten Stellung zu nehmen , als dieser Herr vom Staatsanwalt für das Verbrechen von Peculado wegen der illegalen Aneignung von mehr als einer Million Dollar PRONAA, dem Nationalen Nahrungsmittelhilfeprogramm, verurteilt wurde.

Die enge Freundschaft zu diesem Zeitpunkt mit dem ehemaligen Präsidenten Humala und trotz der überwältigenden Beweise gegen ihn wurde vom Gerichtshof freigesprochen. Als korrupter Beamter durch verschiedene journalistische und gerichtliche Ermittlungen überprüft, ist er nun ein Sprecher und Meinungsführer in der DW, der um Gerechtigkeit bittet, obwohl es wie ein Märchen erscheinen mag. Ich bitte Sie nur, den Inhalt der DW zu dem Thema zu reviewen und an sich wird mein Anspruch nachgewiesen.

Nachdem ich die Beschwerde ohne angemessene Rechtsberatung veröffentlicht hatte, wurde das Dokument an den Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz von Deutschland Herr Doktor Heiko Maas geschickt. Der schwerwiegendste Fall war die Zensur auf meinem YouTube-Kanal hanspeterfirbas und auf meinem Blog firbaslibertaddeprensa ausgesetzt war.

Aber noch gravierender ist die Spionage und Überwachung durch die Geheimdienste meines Landes, die nach dem Lesen meiner Beschwerde, die Blockaden und Zensur sofort aufgehoben haben. Es ist unmöglich, dass diejenigen, die für diese Taten verantwortlich sind gegen meine Menschenrechte auf die Pressefreiheit und die Verbrechen des Justizregimes der Medien von Deutsche Welle und illegale Spionage durch Zufall gehandelt haben.

Mein Blog hatte bis letzten Monat 3.986 Einträge aus Deutschland registriert. In den letzten dreißig Tagen hatte ich einfach keine Besuche mehr. Das war der Grund warum ich das herausgefunden habe und nur in Deutschland.

WWW.GOOGLE .DE hat alle meine Post bezogen auf den Fall zurückgezogenwaren meine Nachrichten bezüglich und die Besucherzahlen meines YouTube-Kanals aus Deutschland waren ZERO. Beim Schreiben dieses Aktes, schnell wurde alles korrigiert.

Als seriöser und verantwortungsbewusster Journalist bringe ich die entsprechenden Beweise bei und bitte Sie um Ihre Ratschläge, um die entsprechenden Beschwerden zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Hans-Peter Firbas
Mitglied der Interamerikanischen Pressevereinigung
Direktor Grupo Firbas
Deutscher Pass # C4FN7586H





jueves, 11 de enero de 2018

ES UNA VERGÜNZA DESCUBRIR QUE ALEMANIA ES IGUAL DE CORRUPTA

HANS-PETER FIRBAS.


Como se trata de la Deutsche Welle, puede hacer lo que le da gana, protegidos de los otros medios de comunicación y hasta del gobierne, mientras nadie hace ni mierda. Se viola la ley en ALEMANIA Y AL CARAJO. A nadie le importa. Censuran periodistas y a nadie le importa en Perú. Joden a periodistas y la SIP está en Islandia.

Nunca pensé que me iba a avergonzar de Alemania.





viernes, 5 de enero de 2018

VERSUCHTE ZENSUR IST EIN SCHANDE FÜR DIE DEUTSCHE REGIERUNG

Hans-Peter Firbas

Der illegale Versuch, meinen Blog firbaslibertaddeprensa.blogspot.pe und youtube.com/hanspeterfirbas zu zensieren, ist eine Schande für die Verantwortlichen der Bundesregierung. Aber noch gravierender ist die Spionage und Überwachung durch die Geheimdienste meines Landes, die nach dem Lesen meiner Beschwerde die Blockaden sofort aufgehoben haben, da ich keine Gesetzesverstöße begangen habe und jetzt die Aufgabe sein wird, dies zu verlangen identifizieren Sie diejenigen, die dafür verantwortlich sind, dass sie sanktioniert werden.

Firbaslibertadpreprensa.blogspot.pe hatte bis letzten Monat 3.986 Einträge aus Deutschland registriert. In den letzten dreißig Tagen hatte ich einfach keine Besuche mehr, ganz merkwürdig, da dieser Blog der Verteidigung des deutschen Volkes gewidmet ist, unter anderem gegen die Ungerechtigkeit, die gegen die Freiheit der Meinungsäußerung, der Gerechtigkeit und der Straffreiheit in der Mord an Journalisten.

Mit der Eingabe von www.google.de waren meine Nachrichten bezüglich der Klage gegen die Deutsche Welle wegen Missachtung des Medienrechts in Deutschland verschwunden und die Besucherzahlen meines YouTube-Kanals waren ZERO. Beim Schreiben dieses Aktes auf meinem Facebook, ein paar Minuten zurück mit dieser angeblichen Zensur. Wir beziehen uns auf die Tests:

Ich verweise auf die Beweise und werde sofort rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen einleiten.

Hans-Peter Firbas
Deutscher Pass # C4FN7586H

TABELLEN UNTEN


INTENTO DE CENSURA ES UNA VERGÚENZA PARA EL GOBIERNO ALEMÁN


Hans-Peter Firbas


El intento ilegal de censurar mi blog firbaslibertaddeprensa.blogspot.pe y youtube.com/hanspeterfirbas es una vergüenza para los responsables del gobierno alemán. Sin embargo, más grave es el espionaje y seguimiento por los servicios secretos de mi país, que, al leer mi denuncia, de inmediato levantaron los bloqueos, ya que no he cometido ninguna infracción a la ley y ahora el turno será mío para exigir que se identifique a los responsables para que sean sancionados.

Firbaslibertaddeprensa.blogspot.pe tenía registradas 3,986 ingresos de Alemania hasta el mes pasado. En los últimos treinta días, simplemente no tuve ninguna visita más, bastante extraño, ya que dicho blog está dedicado a la defensa del pueblo alemán, entre otras luchas contra la injusticia que se comete contra la libertad de expresión, la justicia y la impunidad en el asesinato de periodistas.

Al ingresar a www.google.de mis noticias relacionadas a la denuncia contra la Deutsche Welle por irrespetar el Régimen Judicial de los medios de comunicación de Alemania habían desaparecido y las estadísticas de las visitas a mi canal YouTube eran CERO. Al redactar este acto fuera de la ley en mi Facebook, a los pocos minutos retrocedieron con esta pretendida censura. Nos remitimos a las pruebas:

Cuadro 1, visitas históricas de Alemania, cuadro dos, visitas de Alemania en el último mes. Cuadro tres, última semana y ni un ingreso más hasta hoy.



           



En relación a Youtube: estadísticas de entradas de Alemania desde que abrí mi canal.
Nunca entró nadie.




Luego de mi denuncia:




De ‘0’ a ‘849’

En el caso de mi blog, ingresaron al momento tres personas.

























La noticia de la Deutsche Welle fue inmediatamente restituida.

A las pruebas me remito y de inmediato tomaré las acciones judiciales contra los responsables.

Hans-Peter Firbas

Pasaporte Alemán # C4FN7586H