domingo, 28 de enero de 2018

SIP fordert Untersuchung von Fall Firbas


24. Januar 2018

Bundesnachrichtendienst

Herr Thilo Kunzemann & Herr Dirk Hensel

Die Inter American Press Association (IAPA), eine gemeinnützige Organisation, die sich der Förderung der Meinungsfreiheit in Nord- und Südamerika verschrieben hat, unterstützt den Reporter Hans-Peter Firbas, der behauptet, Opfer der Zensur durch die Behörden in Ihrem Land zu werden.

Die Situation betrifft Berichte des öffentlichen Fernsehens Deutsche Welle über die Begnadigung, die der damalige peruanische Präsident Alberto Fujimori vom derzeitigen Präsidenten Pedro Pablo Kucynski erhalten hat.

Firbas, seit 1981 Mitglied unserer Gruppe und Inhaber der deutsch-peruanischen Staatsbürgerschaft, erklärte, nachdem er vor mehr als einem Monat das falsche Informationsmanagement der Deutschen Welle kritisiert hatte, seien sein Blog und der YouTube-Kanal zensiert worden.

Beide Dienste wurden nicht rehabilitiert, aber bis heute wird noch Vergeltung geübt, um als ein Verstoß gegen die Justiz der Medien in Deutschland ein willkürliches Verfahren zu einem Thema von internationalem öffentlichen Interesse zu denunzieren.

IAPA beobachtet mit Unbehagen das Zusammentreffen der gemeldeten Repressalien. Im Interesse einer Klärung der Frage, ob eine Verletzung der Rechte von Herrn Firbas auf Redefreiheit und Pressefreiheit möglich ist, wären wir für eine beschleunigte Untersuchung dankbar. Bitte informieren Sie uns über die Ergebnisse.

Mit freundlichen Grüßen,

Roberto Rock L.
Präsident des Ausschusses für Presse- und Informationsfreiheit
Interamerikanische Pressevereinigung


Cc. Heiko Maas

No hay comentarios.:

Publicar un comentario